Return to site

Die lieben Fruchtfliegen...

Wer ist das? Fruchtfliegen kennen wir wohl alle. Sie sitzen gerne an Obst das auf dem Tisch steht, insbesondere wenn es verfaulte Stellen hat - Trauben mögen sie besonders. Aber auch stehengelassene Weingläser und leere Bierflaschen ziehen sie an.

 

Nicht zu verwechseln mit den Dungmücken, welche sich eher krabbelnd fortbewegen und den Trauermücken welche zierlicher sind und eher zerstreut umherfliegen. Für diese beiden, findest du die Infos in der Dungmückenanleitung.

 

Fruchtfliegen mögen dasselbe nahrhafte Material wie auch die Würmer. Im Wurmkomposter wirst du daher, solange die Würmer nachkommen, nie die Mengen Fruchtfliegen antreffen die du im grünen Kesseli oder im Müllsack antriffst – denn die Würmer fressen ihnen das Futter vor der Nase weg. Natürlich sind auch Fruchtfliegen Teil des Kompostiersystems und schaden dem Komposter nicht, ein paar einzelne Fruchtfliegen stören auch nicht weiter. Wenn sie in Massen auftreten sind sie aber unangenehm und zeigen an, dass etwas nicht stimmt.

Ursache: Eine Invasion von Fruchtfliegen zeigt an, dass in deinem Komposter etwas schiefläuft. Die häufigste Ursache ist, dass die Würmer nicht mit Fressen nachkommen und darum die Fliegen einen Vorteil haben.

– das einfachste ist, die Quelle zu finden und diese zu beheben.

Als erstes die Ursache beheben

  • Kontrolliere die Gitter: gibt es überall Kontakt und die Würmer kommen gut hoch und runter? Entferne wenn nötig das Gitter nochmals und mische alles. Ein Beispiel für diese Situation findest du in unserem Erfahrungsbericht.
  • Kontrolliere die Futtermenge: Entferne evtl. was zu viel ist (wenn es stinkt oder warm geworden ist) und vergrabe die Abfälle z.B. in einem grossen Blumentopf.
    • Mische die frischen Abfälle unter den fertigen Kompost und mit trockenen Kartonstücken oder anderem verholzten Material.
    • Lüfte/Durchmische den Komposter auf dem Balkon, so dass die ausgewachsenen Fliegen entwischen (auch wenn das im Moment ein bisschen unangenehm ist;).
    • Überstreue die Oberfläche des Komposters mit einer 1-2 cm Schicht Erde.
    • Reduziere die Futtermenge oder pausiere ganz bis sich alles beruhigt hat.

    Fallen und vorbeugende Massnahmen

    • Falle 1: einfach ein Fruchtstück in ein Glas und Frischhaltefolie drüberspannen. Dann machst du ein einziges kleines Loch rein und die Fliegen finden nicht mehr raus. Die Fliegen draussen freilassen und daran denken, das Stück Frucht regelmässig zu ersetzen (vergrabe es draussen in einem Blumentopf).
    • Falle 2: Essig & ein Spritzer Spülwasser, die Fliegen ertrinken darin.
    • Frische Fruchtabfälle jeweils leicht im Komposter vergraben. Alternativ kannst du auch ab und zu die Schicht frischer Abfälle direkt mit trockener Erde (am besten tonhaltige Gartenerde oder alte Blumentopferde) abdecken. Auch Papierschnipsel oder anderes trockenes Material eignen sich.
    • Fruchtfliegen gar nicht erst zulassen: weniger Früchte kompostieren, Früchte in der Küche durch abdecken z.B. mit Tüchern vor Fruchtfliegen schützen.
    • Ab und zu eine Fütterungspause einlegen, besonders nach dem Gitter einsetzen vorsichtig sein.
    All Posts
    ×

    Almost done…

    We just sent you an email. Please click the link in the email to confirm your subscription!

    OK