Return to site

Die lieben Fruchtfliegen...

Für die Kompostierung arbeitet eine Vielfalt von Organismen mit den Regenwürmern zusammen. Enchytraen, Springschwänze und Milben sind die prominentesten darunter. Sie erfüllen alle ihre Funktion im Nahrungsnetz und sind also willkommene Gäste. Dazu gehören auch Fruchtfliegen, die auftreten können, sobald Fruchtabfälle kompostiert werden.

Die Good News vorweg: Fruchtfliegen schaden den Würmern und dem Prozess nicht ;). Sind aber grad in grossen Mengen eher unangenehme Mitbewohner. Verschiedene Massnahmen helfen sie zu dezimieren:

1. Fruchtfliegen fangen: mit dem Staubsauger oder mit Fallen (je mehr desto besser).

  • Falle 1: einfach ein Fruchtstück in ein Glas und Frischhaltefolie drüberspannen. Dann machst du ein einziges kleines Loch rein und die Fliegen finden nicht mehr raus. Die Fliegen draussen freilassen.
  • Falle 2: Essig & ein Spritzer Spülwasser, die Fliegen ertrinken darin.

2. Zugang zu Brut- und Futtermöglichkeiten stören: Frische Fruchtabfälle leicht untergraben. Abdecken der obersten Kompostschicht mit einem Kartondeckel/einer Schicht Kartonschnipsel kann auch helfen. Den Komposter lüften/durchmischen, so dass die Fliegen entwischen (auch wenn das im Moment ein bisschen unangenehm ist;).

3. Fruchtfliegen gar nicht erst zulassen: weniger Früchte kompostieren, die Früchte nicht lange draussen stehen lassen, die Früchte nach dem Kauf waschen oder im Kühlschrank lagern.

Wenn du selbst noch Tipps hast, schreibe uns doch direkt eine Mail an wormup@wormup.ch.

All Posts
×

Almost done…

We just sent you an email. Please click the link in the email to confirm your subscription!

OKSubscriptions powered by Strikingly