• wemadeit!

    Danke für die grandiose Unterstützung.

    Produktion läuft an.

    Für alle, die keinen Komposter ergattern konnten.

    1) Trage dich auf der Warteliste ein für regelmässige Updates!

    2) In unserem Blog erfährst, wann und wie du zu deinem Kompster kommst!

  • WormUp Komposter Warteliste

  • WORMUP Komposter

    Unser ureigenst entwickelter Komposter, aus natürlichen Materialien zum recyceln bei dir Zuhause.

    Unser Produkt funktioniert ganz einfach. Organischer Abfall wie zum Beispiel Rüstabfall vom Kochen wird in unseren Wurmkomposter gegeben. Unsere Würmer sind Experten im Verarbeiten von Bioabfall. Die kleinen «Racker» wandern im System immer Richtung frischem Abfall – Pardon, Futter – und wandeln dieses dabei geruchslos zu hochwertigem Dünger für deine Pflanzen um.

    Der WORMUP-Komposter ist aus Ton und besteht aus drei separaten Kompostier-Etagen, einem Boden- und einem Deckelelement. Er ist 35cm hoch, und hat einen Durchmessers von ø 40cm.

    Das Material

    Wir möchten den Würmer ein Umfeld nahe an ihrer ursprünglichen Umgebung ermöglichen. Ton ist von Natur aus ein atmungsaktives und temperaturausgleichendes Material. Dies führt zu einem stabilen hocheffizientem Klima im Ökosystem des Komposters und die Würmer fühlen sich wurmwohl.

     

    Während die Würmer also beschwingt ihrem gefrässigen Leben nachgehen, durchläuft dein Abfall im Kompostiersystem verschiedene Stadien.

  • Unser schönes Video!

  • Wurmvolle Fragen

    Und stinkt es wirklich nicht?

    Die Würmer liiiiieben Mikroorganismen, und diese sind für die üblen Gerüche verantwortlich. Da die Würmer die Mikroorganismen aufsaugen und zersetzten, fällt auch der Gestank weg. Simple und während 100 Millionen Jahren der Evolution erarbeitet.

    Wo platziere ich meinen Komposter? Ist der Komposter frostsicher?

    Die Würmer fühlen sich bei Temperaturen von 14°C bis 26°C sehr wohl und arbeiten besonders effektiv. Überleben können sie bei 0°C bis 35°C. Die Temperatur im Innern des Komposters sollte diese Werte möglichst nicht über- oder unterschreiten. Um dies zu gewährleisten ist die Standortwahl wichtig.

     

    Die temperaturregulierende Eigenschaft unseres WORMUP Komposters schützt zusätzlich: Bei heissen Temperaturen kühlt der Ton, da er über seine Oberfläche Wasser verdunstet. Aus dem gleichen Grund ist der Deckel so konzipiert, dass er als Wasserschale genutzt werden kann. Bei einer Lufttemperatur über 30° kann dieser mit Wasser gefüllt werden. So wird zusätzliches Wasser verdunstet und entsprechend mehr Wärme abgeführt.

     

    Bei kalten Temperaturen hilft der ausgleichende Ton die natürliche Wärme des Kompostierprozesses zu halten. Wie bei frostempfindlichen Pflanzen hilft es zusätzlich, aussen Kokosmatten - oder anderes dämmendes Material - herum zu binden.

     

    Grundsätzlich gilt, drinnen oder draussen, es sollte ein Ort sein, an dem es nicht zu heiss oder kalt wird. Direkte Sonneneinstrahlung oder längere Frostperioden möglichst meiden. Wir empfehlen ein geschütztes, schattiges Plätzchen zum Beispiel an einer Hauswand zu finden. Oder ihr stellt ihn einfach während der kältesten Zeit in den Hausflur, Küche oder Keller - er stinkt ja nicht :).​

    Was, wenn ich 2 Wochen in die Ferien fahre?

    Super, dann heisst es Füsse hochlagern und Seele baumeln lassen. Denn die Würmer können gut und gerne 2-3 Wochen unbeaufsichtigt bleiben. Einfach gut füttern und ab geht’s.

    Kommen die Würmer nicht aus dem Komposter raus?

    Geht es den Würmern gut, gibt’s keinen Grund, die Box zu verlassen. Einen Wurmkomposter zu betreiben ist keine Hexerei. Wir haben euch das nötige Material in einem kleinen Booklet zusammengestellt. Und – mit unsere natürlichen Materialien, da fühlen sie sich so richtig wohl.

    Was fressen die kleinen Racker alles?

    Unsere Würmer lieben Früchte und Gemüseabfälle, Kaffeesatz, Fruchtschalen, Teebeutel, Eierschalen oder sogar Papierfetzen. Stärkehaltige Nahrungsmittel wie Brot, Reis, Pasta oder Kartoffelstock sind mässig beliebt. Fleisch, Milchprodukte und Zitrusfrüchte sollten vermieden werden, da sträuben sich die kleinen Vielfrasse dagegen, oder können sogar sterben.

    Wie viel kann ich füttern?

    Die ersten 2-3 Monate sind Startmonate. Die Würmer grooven sich ein. In dieser Phase nimmt ihre Gefrässigkeit und Population zu. An der Schnelligkeit des Verschwindens deiner Abfälle erkennst du wie gut dein Komposter sich eingewurmt hat. Unser Komposter ist ein super Modell für 1-5 Personenhaushalte – je nach dem wie viel ihr kocht und schnippelt.

     

    Wie lang leben Würmer – und werden es immer mehr?

    Würmer werden im Schnitt um die zwei Jahre alt. Es soll aber auch Achtjährige geben. Sie vermehren sich immer nur bis zur Erreichung der perfekten Bevölkerungsdichte des Systems – dies hält sich dann durch Absterben und Nachwuchs in der Balance. Ein Überpopulation ist auf natürliche Art und Weise verhindert.

  • Social Feed

    Check out my latest updates!